Header Schwesternschaft Wallmenich-Haus vom BRK e.V.

Wir für den Menschen

Aktuelles / News Details

24.12.2019: Advent-2019

In den vier Wochen vor Weihnachten konnten sich die Bewohner des Clementine von Wallmenich-Hauses  wieder über viele musikalische Darbietungen bei besinnlich vorweihnachtlichen Feierstunden erfreuen. Das Haus wurde wieder bis ins kleinste Detail weihnachtlich geschmückt und erstrahlte im Glanz der vielen Lichter. Tannengrün, Moos  und andere Dekomaterialien aus der Natur sorgten für einen angenehmen Duft.

An Nikolaus, besuchte uns die Amberger Liedertafel, die mit ihrem Auftritt wieder für eine sehr besinnliche Stimmung sorgte und viele Bewohner zum Mitsingen der traditionellen Weihnachtslieder anregte.

Am Ende der Vorstellung  freute sich alle über den Besuch des Nikolauses,  der neben seinen mitgebrachten Gaben auch einiges über das Haus und die Menschen, die darin arbeiten und wohnen zu erzählen hatte.

Am 3. Adventswochenende wurde traditionell im Clementine von Wallmenich-Haus die große Weihnachtsfeier mit Adventsmarkt für Bewohner, Angehörige, Gästen aus den Betreuten Wohnparks St. Sebastian, Seniorendienstleistungszentrum Brentanostraße und Am Mariahilfberg sowie Freunden und Förderern des Hauses begangen.

Heimleitung Tatjana Richter begrüßte in ihrer Weihnachtsansprache alle die der Einladung gefolgt waren aufs Herzlichste und wünschte der Zuhörerschaft eine besinnliche Weihnachtszeit und für das kommende Jahr 2020 alles erdenklich Gute.

Frau Richter begrüßte zum Abschluss ihrer Rede die Stauber Moidl´n zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Butz. Der Auftritt der jungen Damen war ein wahrer Genuss und die weihnachtlichen Geschichten die dazwischen gelesen wurden rundeten diese besinnliche Stunde ab.

Bewohner und Gäste lauschten der Aufführung andächtig und mit großer Begeisterung und zum Schluss wurde mit großem Applaus gedankt.  

Im Anschluss hatten die Bewohner Gelegenheit den traditionellen  Adventsmarkt, der im Foyer des Hauses aufgebaut war, zu besuchen. Weihnachtsdekorationen, Handarbeiten,  sowie Schmuck und vieles mehr stand in Ständen zum  Verkauf bereit. 

Für die Bewohner wurde der Saal, der zuerst als Konzertraum diente, schnell  in einen großen Speisesaal umgebaut, in dem sie gemeinsam Punsch, Bratwürste und Weihnachtsdesserts genießen konnten. Der Wintergarten des Hauses und die Galerie waren ebenfalls von zahlreichen Gästen besetzt und es musste zeitweise eng zusammengerückt werden, damit alle Platz fanden.

Das Betreuungsteam rund um Andrea Kappel organisierte für unsere Bewohner kurz vor dem 4. Advent eine besinnlichen Stunde in der Kapelle.

Am 24.12., dem Heilig Abend, war Dekan Brunner in der Hauskapelle und zelebrierte die feierliche Christmette für Bewohner und Angehörige. Musikalische Umrahmung diese Festgottesdienstes übernahm Franz Badura mit Orgelbegleitung. Im Anschluß lud Oberin Tatjana Richter zu einem besinnlichen Zusammentreffen in den Wintergarten des Hauses ein. Bei Punsch, Plätzchen, Stollen und Lebkuchen wurde der Beginn des Heiligen Abends gemeinsam eingeläutet.

 

Zurück zur Übersicht